Warum RIVES PUBLIQUES unterstützen?
(siehe auch «Wort des Präsidenten»)

Bei einer durch die Waadtländer Kantonsbehörden bezüglich des kantonalen Richtplanes durchgeführten Umfrage haben sich im Jahre 1994 drei Viertel (74%) der befragten Personen zugunsten eines durchgehenden Fussweges am Genfersee ausgesprochen. Wir sind der Meinung, dass dieser Prozentsatz, der sich seit diesem Datum bestimmt noch erhöht hat, nicht nur den Wunsch der waadtländischen, sondern der gesamten schweizerischen Bevölkerung widerspiegelt. 

In der heutigen hektischen Zeit ist das Angebot von öffentlichen Naherholungsgebieten wichtiger denn je.  Jeder Mensch in unserem Lande soll sich an einem ruhigen und friedlichen Ort erholen können. Seen und Wasserläufe waren schon immer bevorzugte Erholungsgebiete.  Sie sind besonders wegen ihres meditativen und kreativen Erholungswerts sehr geschätzt. Es ist deshalb unerlässlich, dass sich die Menschen an Ufern frei bewegen können, wie es das Gesetz vorsieht.

Die Zunahme der Gesetzesübertretungen – als Folge der  Privatisierung der Ufer – bestärkt uns in der Idee, die gesamte Bevölkerung zu mobilisieren. Wir sehen darin die einzige Möglichkeit,  eine legale Situation wiederherzustellen, die den freien Zugang zu See- und Flussufern für die Allgemeinheit garantiert.

RIVES PUBLIQUES ist der erste und einzige Verein, der mit dem ausschliesslichen Ziel gegründet wurde, jene Menschen zusammen zu bringen,  welche die Schaffung eines  durchgehenden öffentlichen Wegesystems an den Ufern der Seen und Wasserläufe der Schweiz durch moralische und/oder finanzielle Mittel unterstützen wollen.  Je mehr Mitglieder der Verein hat, desto mehr kann er sich bei öffentlichen und politischen Organen Gehör verschaffen. 

Mitglied zu werden beim Verein RIVES PUBLIQUES heisst:  Mitkämpfen für den freien Zugang zu den Ufern der Seen und Wasserläufe der Schweiz, diese für heutige und kommende Generationen zu retablieren. Die Gesetze sind auf unserer Seite.